Alternativevent 2021

Liebe Altfrid Fighter und motivierte Radfahrer, sowie Unterstützer der Jugendarbeit,
das Rad am Ring nicht wie gewohnt stattfinden wird, dürften die meisten von euch ja schon mitbekommen haben. Aber auch wenn wir nicht gemeinsam zum Nürburgring fahren, wollen wir das Wochenende trotzdem nutzen. Die Vorbereitungen für das Ersatzprogramm laufen auf Hochtouren!
Auf 22 km haben wir versucht eine Ringähnliche Strecke zu konstruieren, die euch einmal durch Ennepetal und Schwelm führt, vorbei an unseren schönen Kirchen. Am 24.07. um 10 Uhr treffen wir uns alle zum gemeinsamen Auftakt an der St. Johann Baptist in Ennepetal Voerde, wo wir auch zelten werden. Das 24h-Rennen soll um 12 Uhr starten. Wie gewohnt ist natürlich rund um die Uhr für Verpflegung gesorgt, sowie für Schlafplätze, Sanitäranlagen und Fußläufig erreichbar auch Duschmöglichkeiten.
Wer nicht fahren, aber trotzdem mal vorbeischauen möchte: Am Samstagnachmittag bieten wir Grillgut und kühle Getränke für eine kleine Spende an! Nach der letzten Zieleinfahrt am Sonntag, wollen wir gemeinsam mit euch und der Gemeinde gegen 14 Uhr einen Open Air Gottesdienst feiern und die Aktion mit einem geselligen Ausklang abschließen.

Bisher haben sich 15 Fahrer für das Ersatzevent angemeldet. Alle, die sich bereits vor April über die Altfrid Fighter Homepage angemeldet haben und noch nicht angeben konnten, ob sie am Alternativevent teilnehmen wollen, möchten wir um eine Rückmeldung bitten (sofern noch nicht an die Altfrid Fighter geschehen). Der Anmeldeschluss ist der 18.07. Wer ein Trikot mit Namen bekommen möchte, meldet sich bitte bis zum 25.06. Es werden ein paar weitere Trikots ohne Namen zur Verfügung stehen (solange der Vorrat reicht).
Der Startbeitrag beträgt 15 €.Im Preis inbegriffen sind dann neben der normalen Verpflegung von unserem Küchenteam, auch der Verzehr am Grill- und Bierstand, sowie die entstehenden Kosten für die neue Streckenplanung und gesamte Organisation und natürlich das diesjährige Trikot! (für Schüler/Studenten/Azubis 10€). Teilnehmerbeiträge bitte mit entsprechendem Verwendungszweck auf das Konto der Kolpingjugend Ennepetal-Voerde.

Da die Sponsoren suche dieses Jahr, dank Corona, eher schleppend lief, haben wir zusätzlich ein Crowdfunding eingerichtet um unsere Kosten decken zu können. Über den QR Code im Anhang kommt  ihr direkt zur Spendenseite, alternativ über diesen Link: www.gofund.me/ac57b542
Gerne weiter teilen!!!

Für Direktspenden können wir auch eine Spendenquittung ausstellen:
Kolpingjugend Ennepetal-Voerde
Sparkasse Ennepetal-Breckerfeld
IBAN: DE29 4545 1060 0001 7175 29

Wir, die Jugend aus der Propstei St. Marien, sind zuversichtlich das es trotz allen Umständen eine super Aktion wird und wir freuen uns riesig auf das Event! Herzlichst möchte wir euch auch zum letzten Infotreffen vor der Veranstaltung einladen. Am 18.07. um 18 Uhr treffen wir uns wieder auf der Plattform Zoom. In der Hoffnung viele von euch an dem Wochenende begrüßen zu können, wünschen wir euch weiterhin alles Gute.

Update Rad am Ring 2021

Liebe Altfrid Fighter,
liebe Radsportbegeisterte,

… ein kurzes Update zum aktuellen Stand:
Wir gehen aufgrund des Pandemieverlaufs eher nicht davon aus, dass Rad am Ring in der gewohnten Form stattfinden kann. Wie die Veranstalter am Ring hoffen wir aber, dass die nächsten Wochen und Monate Klarheit bringen, unter welchen Voraussetzungen und mit welchen zusätzlich erforderlichen Hygienemaßnahmen das Rennen in einer pandemiekonformen Version möglich ist.
Somit laden wir unverändert ein, Euch jetzt anzumelden (falls noch nicht passiert)!
Sollte Rad am Ring vom Veranstalter abgesagt werden, wollen wir zusammen mit den Jugendgruppen ein Alternativevent unter den dann geltenden Bestimmungen organisieren. Bitte gebt in der Anmeldung unverbindlich an, ob ihr daran teilnehmen würdet.

Hier der Link zur Anmeldung: http://www.altfrid-fighter.de/Anmeldung.

Die Jugendgruppen werden in den nächsten Wochen auch über die Social Media Kanäle aktiv sein. Dort könnt ihr bereits jetzt einen genaueren Einblick in deren Aktionen bekommen:

Ennepetal Voerde:
Instagram: „kolpingjugendvoerde“

Schwelm:
http://www.kolpingjugend-schwelm.de/
Instagram/Facebook: „kolpingjugendschwelm“

Ennepetal Milspe:
Instagram: „dpsg.herzjesu.ennepetal“

Wir freuen uns darauf, Euch hoffentlich bald wiederzusehen bzw. kennenzulernen.

Bleibt gesund!

Großartige Ergebnisse 2020 und Ausblick auf 2021

Liebe Altfrid Fighter, liebe Interessierte,

wider Erwarten ist die Saison 2020 für uns ein Erfolg geworden. Wir konnten pandemiebedingt – wie Ihr wisst – nicht auf den Nürburgring. Statt „Rad am Ring“ in der Eifel hieß es „Rad im Tal“ in Rummenohl. Das Ergebnis ist eine echte Überraschung: Die u.a. 24 Stunden strampeln auf der Rolle haben die beachtliche Spendensumme von ca. 24.500 € erbracht.

2.000 € davon unterstützen die Jugendarbeit der Ordensgemeinschaft der Amigonianer in Gladbeck. Viele Angemeldete für Rad am Ring spendeten ihre bereits bezahlte Startgebühr. Der große Anteil kommt allerdings der Jugendbildungsstätte Don Bosco in Hagen-Rummenohl zugute. Die Pfadfinder hatten in nur 8 Wochen die Aktion „Rad am Tal“ auf die Beine gestellt und sind maßgeblich für den erfolgreichen Ausgang verantwortlich.
Weitere Informationen findet Ihr hier: https://www.bistum-essen.de/pressemenue/artikel/altfrid-fighter-spenden-fuer-pfadfinder-haus-in-rummenohl-und-k4-in-gladbeck

Wir möchten an dieser Stelle allen ein herzliches „Dankeschön“ sagen, die uns bei den Projekten oder als Sponsoren unterstützt haben!

Im nächsten Jahr hoffen wir wieder auf ein Rennen am Ring:

Die traditionelle Lenkerübergabe an die Kooperationspartner der kommenden Saison geschah im Rahmen des Fototermins zur Scheckübergabe. Erstmalig wird es 2021 eine Kooperation  mit mehreren Jugendgruppen aus dem Sauerland geben. Wir hoffen selbstverständlich auf ein Rennen auf der Nordschleife. Vorsorglich werden wir auch einen Plan B für ein Rennen im Sauerland erarbeiten.

Die Kooperationspartner der kommenden Saison stellen sich vor:

Wir sind drei Verbände aus der Probstei St. Marien in Schwelm, die Kolpingjugend aus Ennepetal-Voerde sowie Schwelm und die DPSG aus Milspe. In der Regel stellen wir allen Kindern und Jugendlichen aus unserer Region diverse Freizeitangebote zur Verfügung. Diese können ganz unterschiedliche Formen annehmen. Seien es wöchentliche Gruppenstunden oder unterschiedlichste Aktionen: bei diesen ist von Zeltlagern bis zu Spieletagen im Freien alles dabei.
Wir? Das sind Junge Erwachsene, zwischen 18 und 30, die Bock auf Jugendarbeit haben. Bei all unseren Aktionen und Freizeiten muss in der Regel immer sehr viel (wie Zelte, Werkzeuge, etc.) von A nach B transportiert werden. Darum wollen wir uns gemeinschaftlich einen Anhänger zu legen, den wir dann zusammen gestalten wollen. Zudem weisen unsere Gruppenräume nach jahrelanger Benutzung diverse Mängel auf. Dementsprechend wollen wir diese renovieren und kinderfreundlich machen, um mit unseren Aktionen wieder voll durchstarten zu können.“